Antirassistischer Streetart im Hirschgarten

Am Dienstag, den 11. Juni 2013, fand eine Streetart-Aktion der Hochschulgruppe AntiRa Campus Erfurt statt. Im Rahmen von Campus ohne Grenzen – Aktionswoche gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit 2013 wurde diese Aktion im Hirschgarten veranstaltet. Ein Streetart-Künstler sprühte unter dem Statement „Ausgrenzung Auflösen“  von Passant*innen eingebrachte Einfälle auf die Leinwand.

P1020865P1020858P1020860

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wir bedanken uns noch ganz herzlich bei der Erfurter Polizei…Ja, vielen Dank. Trotz unserer ordnungsmäßigen Anmeldung und dem Schreiben in Original, das wir dabei hatten, musste die Anmelderin ihre Personalien erfassen und prüfen lassen. Die Polizei hat die Streetart-Aktion scheinbar als gefährlich eingeschätzt, so dass sich eine Beamtin nach dem Aussteigen vom Polizeiwagen eine kugelsichere Weste angebracht hat…Danke auch nochmal für die intransparente und unfreundliche Art.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erfurt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s