Rassistischer und sexistischer Vorfall in Erfurt

Am 2. März 2013 ereignete sich ein weiterer rassistischer und sexistischer Vorfall in Erfurt. Zwei Personen, die Angehörige der Universität Erfurt sind, gingen die Clara Zetkin Straße gegen 20.30 Uhr entlang. Als sie vor der Sportsbar Bukowski eine Gruppe von zehn Personen bemerkten, die mehrheitlich aus Männern bestand und betrunken zu sein schien, wechselten sie die Straßenseite. Die Gruppe rief ihnen zu, dass sie kommen sollten. Darauf folgten Beleidigungen wie „N****“ und „N*****-Freundin“. Eine Person der Gruppe meinte, er wolle seine Hose runterziehen und sich von der „N****in“ und der „N****freundin“ oral befriedigen lassen (dies ist eine diskret formulierte Version). Plötzlich kamen die Personen der aggressiven Gruppe auf die zwei betroffenen Personen zu und verfolgten sie. Die Verfolger konnten mit der Geschwindigkeit der zwei Personen nicht mithalten und hörten auf sie zu verfolgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s