Solikonzert 2.0 #ferriesnotfrontex

Am Samstag, den 03.12.16, findet im Filler eine Soliparty/-konzert für das „Watch – the med alarmphone“ statt. Dabei handelt es sich um eine Notruforganisation die Geflüchtete, welche auf dem Mittelmeer in Seenot geraten hilft. Alleine dieses Jahr sind mind. 3800 Menschen auf dem Mittelmeer ums Leben gekommen, was die Arbeit  umso wichtiger macht!

Infos zu „Watch – the med alarmphone“:

Das „Watch – the med alarmphone“ ist eine Notrufnummer für Migrant*innen, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten. Die Anrufe werden an ein Team weitergeleitet, das daraufhin die Küstenwache alarmiert, den Rettungsprozess begleitet und beständig mit den Menschen an Board in Kontakt bleibt, bis die Rettung bestätigt werden kann.

Weitere Infos: http://watchthemed.net/15128869_573472456181958_4922405769745445135_o

Alternative Studieneinführungstage in Erfurt

Die Alternativen Studieneinführungstage bieten fernab von den Veranstaltungen der Uni und FH einen Einblick in einen Teil von Erfurt, der oft ein wenig verborgen bleibt. Auch hier gibt es Menschen, die gesellschaftskritische Perspektiven einnehmen und selbstverwaltete Räume schätzen. Deshalb finden vom 17. bis 29. Oktober zahlreiche Veranstaltungen statt, in denen wir uns gemeinsam mit euch mit gesellschaftskritischen, linken und ökologischen Themen beschäftigen, uns mit der Problematik rechtsextremer Strukturen in Thüringen auseinandersetzen und in Stadtrundgängen Erfurt und Umgebung abseits von konventionellen, touristischen Seiten kennenlernen wollen.

Denn hinter Erfurts schöner Fassade finden immer noch regelmäßig rassistische Übergriffe und Abschiebungen statt und an menschenverachtende rechte Aktivitäten können und wollen wir uns nicht gewöhnen. Deshalb haben wir uns Orte geschaffen, wo wir so etwas nicht dulden, wo wir uns über Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen austauschen und überlegen, wie wir diese Kritik auf die Straße tragen können. Auch ihr könnt die linken Gruppen und alternativen Räume in Erfurt erkunden, Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen. Dabei freuen wir uns nicht nur über „Erstis“, sondern über alle, die Lust haben, mit uns zu diskutieren, etwas zu erleben, zu feiern oder abzuhängen.

Übersicht der Veranstaltungen:

17. Oktober
19.30 Uhr
Vortrag zur Einführung in die Kritische Theorie der Gesellschaft
[kany] (Thälmannstraße26)
18. Oktober
20 Uhr
Über das Verhältnis von staatlicher Abschottung, Rassismus und Migration
Uni Erfurt LG4, D02
19. Oktober
18 Uhr
Vortrag: Der frühe Marx und die Kritische Theorie
[kany] (Thälmannstraße 26)
20. Oktober
16 Uhr Stadt.Rad.Gesundes BewusstSein
Treffpunkt Haupteingang der Uni (Glasbox) mit Fahrrad
18.30 Uhr Nachhaltigkeit mal ganz praktisch
Ladenlokal der Naturfreundejugend, Magdeburger Allee 11
21. Oktober
18 Uhr
Vortrag: Extreme Rechte in Thüringen
Frau Korte (Magedeburger Allee 179)
22. Oktober
11 Uhr
Fahrt zur Gedenkstätte Buchenwald mit Zug und Bus
Hauptbahnhof Erfurt
23. Oktober
16 Uhr
Stadtrundgang zum Thema Antisemitismus und Judenverfolgung
Treffpunkt Fischmarkt
24. Oktober
20 Uhr
Vortrag: Einführung in die Kapitalismuskritik
t.b.a.
25. Oktober
20 Uhr
Vortrag und Diskussion: „Kritik des Nationalismus“
Offene Arbeit (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
26. Oktober
19 Uhr
Konfetti statt Nationalismus – kreative Demobeteiligung
[L50] (Lassallestraße 50)
27. Oktober
20 Uhr
Lernfabriken meutern! – Bildung ist anders
Uni Erfurt LG4, D02
28. Oktober
18 Uhr Offenes Antifatreffen
t.b.a.
19 Uhr Anschließend lecker Essen
20 Uhr Party
Frau Korte (Magedeburger Allee 179)
29. Oktober
14-18 Uhr
Kommunismus = Räte+ Elektrifizierung? Analyse und Kritik der Oktoberrevolution
[L50] (Lassallestraße 50)

Alle Veranstaltungen, Zeiten und Orte findet ihr unter einfuehrungstage.blogsport.de.

naeste_ecke_links_2016

Studium Fundamentale Seminar WS16/17

Noch auf der Suche nach einem Stufu-Seminar für das WS 16/17?

Auch im kommenden Semester bietet die AntiRa Campus Erfurt wieder das Seminar „Rassismus und Diskriminierung im Kontext der Schule“ dienstags 18:00 – 20:00 Uhr an:

Rassismus und Diskriminierung können täglich in verschiedenen Formen beobachtet werden, nicht zuletzt im schulischen und vorschulischen Bereich. Im Rahmen dieses Seminares sollen die Teilnehmer*innen sich wissenschaftlich mit Rassismus und Diskriminierung auseinandersetzten, die eigenen Ansichten reflektieren und Anknüpfungspunkte zur Entwicklung von Handlungskompetenzen im Umgang mit diskriminierendem Verhalten von Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen erwerben. Die Veranstaltung wird außerdem durch Gastdozent*innen, Gastvorträge und eine Exkursion unterstützt. Die erforderte Prüfungsleistung in diesem Seminar besteht aus einer kurzen Präsentation zu einem der Seminarschwerpunkte und einer schriftlichen, kritischen Selbstreflexion.

Wir freuen uns auf euch!antira logo

 

PEsN in Erfurt

Am Samstag den 04.06.2016 wollen Rassisten und Rassistinnen unter dem Motto „Patriotischen Europäer sagen Nein“ durch Erfurt marschieren. Auch wenn der Name neu erscheint, steckt dahinter ein gewohntes Publikum, bekannt von Aufmärschen von Thügida, Pegada oder auch der AfD. Darum werden wir diesen Aufmarsch nicht ohne Gegenprotest durch Erfurt ziehen lassen! Es wurde eine Gegendemonstration angemeldet, welche sich um 11 Uhr am Angerdreieck sammelt. Über den Bahnhof, Treffpunkt der Rassisten und Rassistinnen, zum Leipziger Platz und wieder zurück Richtung Bahnhof. Das PESN vermutlich an einer Flüchtlingsunterkunft vorbeilaufen wird, darf nicht unkommentiert bleiben, trotz Versprechen der Stadt, dass in Erfurt keine rassistische Aufmärsche an Unterkünften vorbeilaufen dürfen!

Da am selbigen Tag „Kultur flaniert“ in Erfurt stattfindet, lautet unser Motto: “ Erst Nazis den Tag vermiesen, danach Kultur genießen!“.

Kommt alle zum Angerdreieck und zeigt dass ihr keinen Bock auf Rassismus habt!

Spread the word!

Hier findet ihr noch die Pressemitteilung der [ake] : https://www.facebook.com/notes/erfurt-nazifrei/46-pesn-erneuter-neonazi-aufmarsch-in-erfurt/482026961995204

1. und 8. Mai in Erfurt

***Erste Mai Woche, Die Rechte, Die Europäische Aktion, Erfurt***
Auch in diesem Jahr wird es in der ersten Mai Woche Nazidemonstration in Erfurt geben. Am 1.Mai will die Rechte in Erfurt aufmarschieren. Bereits am Abend zuvor wird es ein Nazikonzert in der Volksgemeischaft am Herrenberg geben. Eine knappe Woche später wird dann die Europäische Aktion in Erfurt aufmarschieren und dabei versuchen ihre antisemitische und rassistische Ideologie zu verbreiten. Sowohl am 1.Mai als auch am 8.Mai wird es Gegenprotest geben. Außerdem findet am 30.04 ein erneutes Erfurt Lacht…Gemeinsam statt.

Spread the word !
Weitere Informationen erhaltet ihr in Kürze hier und hier:

http://sabotnik.blogsport.de/…/anfang-mai-gegen-nazis-und-…/

https://www.facebook.com/erfurtlacht

 

Solitresen L50 – 22.04.2016

Beginn? – 20 Uhr
Vortrag zu Antirepression- Solidarität
Musik – Rosa Hoelger (Singer- Songwriterin)
DJ Hans (Platten, Punk)

Es findet gerade eine Repressionswelle gegen Aktivisten*innen in Erfurt statt. Es geht um ehemals sehr aktive antifaschistisch arbeitende Personen, die durch polizeiliche Schikane und unverhältnismäßig hoher Repression die politische Arbeit beenden mussten. Dies ist ein Schlag ins Gesicht für die sowieso schon eher kleine linke Szene in Erfurt.
Um Geld zu erhalten, damit die Angeklagten und Beschuldigten nicht allein auf den Kosten sitzen müssen, laden wir zur SoliParty in die L50 ein.

Solidarität ist unsere stärkste Waffe!Soliparty

Gegenprotest zur AfD-Demo in Erfurt

Am 16.03.2016 ist es mal wieder soweit, die AfD möchte erneut ihre rassistische Hetzte auf die Straße bringen. Wie auch zuvor gibt es eine angemeldete Gegendemonstration vom Bündnis Auf die Plätze: Mittwoch!

Mittwoch, 18:00 Uhr, Bahnhofsvorplatz

Erscheint zahlreich und macht deutlich was ihr von Rassismus haltet!

Infos zur Gegendemonstration: http://sabotnik.blogsport.de/2016/03/11/den-rechten-rollback-verhindern-gegen-die-afd-am-16-maerz-in-erfurt/

Auf die Plaetze